Organisation, Durchführung und Auswertung von Projekten der Zustandserfassung und -bewertung (ZEB) von kommunalen Verkehrsflächen (T12)

Zielgruppe

Fachlich verantwortliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Straßenbauverwaltungen im Bereich der kommunalen Straßenerhaltung mit akademischer Ausbildung

Zielsetzung

Fachleute der Verwaltung sollen mit den notwendigen Methoden und Verfahren zur Zustandserfassung und -bewertung von Straßennetzen gemäß den Standards der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) vertraut gemacht werden. Zudem werden Verfahren zur erweiterten Auswertung dieser Daten im Rahmen von Erhaltungsplanungen behandelt.

Inhalt

    • Wissenschaftlichfachliches Know-how zur Anwendung aktueller Methoden der Zustandserfassung und -bewertung (ZEB)
    • Organisatorisches Know-how zur Umsetzung von ZEB-Projekten, insbesondere Ausschreibung, Vergabe, Qualitätssicherung und Projektmanagement
    • EDV-technisches Hintergrundwissen zur Datenorganisation und Daten-definition
    • Zustandserfassung und ¬-bewertung / Pavement-Management-Anwendung; Grundlagen im Regelwerk, Zielsetzung von ZEB und PMS Ordnungssysteme und Datengrundlagen, Visuelle und messtechnische Zustandserfassung, Zustandserfassung und -bewertung von Innerorts-straßen, Aufgabenstellung der Substanzbewertung
    • Organisationsmanagement von PMS-Projekten; Ausschreibung und Vergabe von ZEB-Projekten Qualitätssicherung der Daten
    • Auswertung der ZEB-Daten, Darstellen des Netzzustandes, Operative Erhaltungsplanung, Ausblick auf erweiterte Auswertungen, insbes. PMS