Ice Slurry Technology – Flüssigeis / Eisbrei (T10)

Zielgruppe

Fachplaner, Betreiber, Kälteanlagenbauer

Zielsetzung

Eisbrei ist eine Mischung aus kleinen Eispartikeln, Wasser und einem Gefrierpunkt-absenkenden Stoff, z.B. Alkohol oder Salz. Bekannt ist Eisbrei dem einen oder anderen aus der Grillbar, wo auf der Theke kleine Slush-Eismaschinen stehen und aus einem Wasser-Zucker-Gemisch mit 40 % Zuckeranteil farbigen Eisbrei machen, der in Becher gefüllt mit Strohhalm serviert wird.

In der technischen Anwendung findet man Eisbrei auf Wasser/Glykol- oder Wasser/Ethanol-Basis zum Beispiel in Großküchen, Brauereien, Supermärkten, Büroräumen, Hotels, Flughäfen etc. wo der Eisbrei zur Kühlung oder Klimatisierung eingesetzt wird. Der thermische Wirkungsgrad ist vergleichbar mit dem von direktverdampfenden Kälteanlagen - also deutlich besser als derjenige von indirekten Kälteanlagen mit einphasigen Kälteträgern. Im Seminar werden die wesentlichen Grundlagen für die Auslegung und den Betrieb von Eisbreianlagen vermittelt.

Inhalt

    • Eigenschaften von Eisbrei
    • Strömungsverhalten von Eisbrei
    • Wärmeübertragung und Wärmeübertrager
    • Eisbreierzeugung – Eisbreierzeuger
    • Eisbreiverteilung – Pumpen, Ventile und Rohrleitungen
    • Eisbreispeicherung – homogen und heterogen
    • Direktkontaktkühlung mit Eisbrei
    • Eiskonzentrationsbestimmung, Regelungsgrößen
    • Eisbreianwendungen in verschiedenen Ländern