Betriebsanleitungen - Internationale Rechts- und Sicherheitsaspekte (B29)

Zielgruppe

Verfasser von Technischen Dokumentationen, Technische Redakteure, Übersetzer, Sicherheitsbeauftragte, Produkt- und Projektmanager, Entwickler, Konstrukteure, Serviceleiter.

Zielsetzung

Gesetzgeber und Markt fordern sicherheitsgerechte, brauchbare und verständliche Dokumentationen, die wirtschaftliche Lage zwingt zur Entlastung der Dokumentationsabteilungen. Dieses Seminar zeigt, wie internationale Rechtspflichten effizient in die Technische Dokumentation umgesetzt werden können. Es vermittelt Ihnen eine Übersicht über nationale und internationale Gesetze, Normen und Richtlinien und gibt klare Muster, um Sicherheitshinweise CE-konform bzw. ANSI-konform zu erstellen.

Inhalt

    • Einführung in die Dokumentationserstellung
    • Haftungsrechtliche Grundlagen, Produkthaftungsgesetz
    • CE-Zertifizierung und Anforderungen an Betriebsanleitungen
    • Hinweise aus EG-Richtlinien und Normen zur Erstellung von
      Betriebsanleitungen
    • Anforderungen an Produkthaftung und Betriebsanleitungen im
      EU-Raum und in USA
    • CE-konformes Erstellen von Sicherheits- und Warnhinweisen
    • ANSI-konformes Erstellen von Sicherheits- und Warnhinweisen
    • Dokumentation erstellen – systematisches Vorgehen

Seminarleitung

Prof. Dr. Krämer

Referent

Ort

Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Termin

Es steht noch kein Termin fest.

Gebühr

€ 450,--
Einschließlich Arbeitsunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen